Detox, Cleansing, Entschlackung, Autophagie, Zellverjüngung, anti-aging

Autophagie und gesundes Altern: So können wir unseren körpereigenen Detox-Prozess fördern

Detox, Entschlackung, Entgiftung, Cleansing. Alles nur Werbung oder steckt tatsächlich etwas dahinter? Tatsächlich gibt es einen biologischen Prozess im Körper, der als wichtiger Reinigungsprozess gilt, die Autophagie. Wie Autophagie funktioniert und wie man diese durch Lebensstil und Ernährung fördern kann, erklären wir Ihnen hier.


Was ist Autophagie?

Autophagie ist ein zellulärer Prozess, der dafür sorgt, dass Krankheitserreger eliminiert und alte, beschädigte Zellbestandteile repariert oder abgebaut werden. So kann die Zellgesundheit und -regeneration bewahrt werden. Kurz gesagt, Autophagie ist ein Recycling- und Reinigungsprozess, der unseren Körper gesund hält. Dieser unbemerkte aber bemerkenswerte Prozess läuft idealerweise ständig in unserem Körper ab.

Was hat Autophagie mit gesundem Altern zu tun?

Mit zunehmendem Alter nimmt die Autophagie allerdings ab. Eine verminderte Autophagie wird wiederum mit einer beschleunigten Alterung in Verbindung gebracht. Der Körper ist nicht mehr in der Lage das beschädigte Zellmaterial abzubauen oder zu regenerieren und wird somit anfälliger für Entzündungen und Krankheiten. 

Wie kann ich Autophagie fördern?

Es gibt verschiedene Wege, Autophagie zu fördern. Fasten ist hier ein wirkungsvoller und sicherer Weg. Aber auch die zusätzliche Einnahme bestimmter Mikronährstoffen können helfen; Studien haben gezeigt, dass z.B. Spermidin die Autophagie ankurbeln kann.

 

Übrigens: Unser Nährstoffkomplex Zell Boost enthält Spermidin. Spermidin unterstützt den Autophagie-Prozess. Hier finden Sie eine Übersicht über sämtliche Inhaltsstoffe und hier können Sie das Produkt direkt bestellen.